Pasáž Lucerna

Diese wunderbare Passage im befindet sich im Palais Lucerna, einem der bekanntesten und auch der größten Gebäude in Prag. Erbaut wurde der Komplex zwischen 1907 und 1920 unter der Planung von Vaclav Havel, dem Großvater des gleichnamigen Schriftstellers und tschechischen Staatspräsidenten. Sein Baustil ist durch den Übergang des Jugendstils zur Moderne geprägt.

Hier findet man neben Bars, Cafés und Geschäften auch eines der ältesten Kinos in Europa und der Welt. Das Kino Lucerna wurde im Dezember 1909 eröffnet und sein Saal wird heute noch in seiner ursprünglichen Funktion genutzt.

Im Untergeschoss des Lucerna befindet sich der Große Saal, der in seiner langen Geschichte zahlreiche Auftritte bekannter Stars aus der damaligen Zeit erleben durfte. Ebenfalls im Untergeschoss, im kleinen Saal, ist heute ein bekannter Rockclub. Dort befand sich früher das Cabaret Lucerna, das auch gerne von Franz Kafka und seinen Freunden besucht wurde.

In der Haupthalle, vor dem Kino, fällt eine an der Decke hängende Statue vom Bildhauer David Černý auf. Es handelt sich dabei um den heiligen Wenzel, reitend auf einem nach unten hängenden Pferd. Es ist wohl eine Parodie auf die Statue am Wenzelsplatz. Genaueres darüber ist nicht bekannt, da sich David Černý nie zu seinen Kunstwerken äußert.

Die Passage besteht aus mehreren großen Hallen die über Gänge miteinander verbunden sind. Jede der Hallen hat ihren ganz eingenen Charakter.

Der opulente Aufgang mit dem roten Teppich führt zum Obergeschoss mit der Galerie und einem wunderschönen Café im Stil des Art déco, mit tollem Interieur und Blick auf die Passage. Leider hatte das Café geschlossen als wir dort waren.

Weitere Infos : https://www.prague.eu/de/objekt/orte/3155/palais-lucerna-palac-lucerna